BRONX ROCK Invitational

Jonas Baumann, amtierender deutscher Meister im Bouldern, ging beim BRONX ROCK Invitational am 12. Mai deutlich als Sieger hervor.

Gerade von der französischen Insel La Reunion im Indischen Ozean zurückgekehrt, wo er am Boulder-Weltcup 2007 teilnahm, überzeugte der 20-jährige bei BRONX ROCK Invitational erneut von seinem herausragenden sportlichen Können.


Zweitbester Boulderer war der 23-jährige Andre Borowka aus Dresden. Den dritten Platz belegte Maxi Klaus aus Oberstdorf mit solider Kletterkunst und einem klaren puristischen Problem.

Doch nicht nur die Kletterleistungen wurden prämiert. Auch das Schrauben der Routen, das bei herkömmlichen Wettkämpfen eher vernachlässigt wird, wurde in der zweiten Kategorie angemessen bewertet.

Hier überzeugte Christian Benk aus Isny im Allgäu, Buildering Weltmeister 2006, mit seinem sehr dynamischen Boulder. Die Zuschauer - sowohl Kletterfreaks als auch Laien - empfanden  den Part „Schrauben“ als extrem spannend und dramatisch.

Bei der Bewertung der dritten Kategorie „Bester Boulder-Style“ wurde das begeisterte Publikum in die Bewertung einbezogen und bescheinigte dem Lokalmatadoren Tobias Reichert aus Kerpen mit stürmischem Applaus den coolsten Kletter-Style.

Insgesamt war die Veranstaltung sowohl bei den Sportlern als auch bei den Zuschauern ein großartiger Erfolg. Davon zeugt das tolle Feedback nach der Veranstaltung. Die Teilnehmer zeigten sportliche Höchstleistungen und zogen das Publikum mit überwältigenden Leistungen und einem höchst attraktiven Wettkampf in ihren Bann.

Insgesamt eine tolle Veranstaltung, an der sich zukünftige Wettbewerbe messen werden.

Großer Dank gebührt den Sponsoren. Durch ihre Unterstützung und ihr Engagement wurde die Veranstaltung zu einem spektakulären Sportereignis, welches die Sport- und Kletterszene nachhaltig verändern und neue Maßstäbe setzen wird.

Weitere Fotos gibts in unserer Galerie und bei udini. Der Film von Bernd Drexelius ist ab sofort hier zu sehen.