Kids Cup 2006


Am 28. Oktober trafen sich 69 hoch motivierte Kids zum 4. Kids Cup 2006 in der BRONX ROCK Kletterhalle in Wesseling. Hier ging es nicht nur um den Tagessieg sondern auch um die Gesamtsieger der Saison 2006.
Die gewohnt sehr gut geschraubten Routen, vom Schrauberteam um Frank, machten den Kids dann auch sichtbar viel Spaß. Hier zeigte sich allerdings auch, dass die Kids fleißig trainiert hatten. Jedenfalls mehr als die Routenschrauber gedacht hatten.

Diese Leistungsexplosion zeigte sich besonders bei den Bouldern, die wegen des stark unterschiedlichen Leistungsniveaus der einzelnen Kids äußerst schwer zu schrauben sind. Hier konnten viele Kids die einzelnen Boulder spätestens im zweiten bis dritten Versuch toppen. Auch hier werden wir im nächsten Jahr eine „Schüppe“ zulegen müssen. Für 85% aller Starter waren die Schwierigkeiten allerdings optimal geschraubt, so dass die Kids viel zum Klettern kamen und der Spaß am Klettern steht beim Kids Cup nun mal im Vordergrund.

Besonders bei der Speedroute, wo in diesem Jahr zum ersten Mal die Computerunterstützte elektronische Zeitmessung zum Einsatz kam, konnte man die Leistungsunterschiede deutlich erkennen. Die schnellste Zeit an diesem Tag legte Katharina von Charmier vor. 15,38 Sekunden für fast 13 Meter Kletterstrecke sind schon ganz ordentlich, dicht gefolgt von Niklas Ertel mit 15,84 Sekunden.

Zwischen den Kletteraufgaben mussten die Kids auch zwei Teamaufgaben bewältigen, die in diesem Jahr erstmalig in die Wertung mit einbezogen wurden. Als erste Aufgabe hatte sich das Team um Bernd das beliebte „Klettertwister“ ausgesucht. Hier galt es, wie beim gleichnamigen Spiel auf dem Boden, erdrehte Figuren zu halten. Dies führt zu witzigen Verrenkungen, viel Gelächter und kam bei den Kindern, wie erwartet, sehr gut an.
Beim zweiten Spiel, dem Labyrinth, ging es darum auf einem großen Labyrinth mehrere Kugeln geschickt einzulochen. Schwierigkeiten bereitete hier die Zusammenarbeit aller beteiligten Kinder. Ein klassisches Teamspiel, toll präsentiert.
Bei der U14 Power Gruppe war David Firneburg aus Hannover der Sieg nicht mehr zu nehmen. Miriam Vergien aus Krefeld verteidigte ihren ersten Platz in der Gesamtwertung der U14 Fun Gruppe mit einem Sieg in Wesseling und unterstrich ihre gute Form. In der U11 Altersklasse konnte sich Alexander Wurm aus Dortmund ungefährdet den Gesamtsieg sichern.
Ein großes Lob an den Ergebnisdienst um Klaus Hogrebe, der wie in jedem Jahr wieder Ruckzuck die Ergebnisse aus dem Hut zaubert und blitzschnell alle Urkunden ausgedruckt hat.
Vielen Dank auch an alle Helfer, die vor, während und nach dem Kids Cup geholfen haben diese Veranstaltung gelingen zu lassen.