Kids Cup 2009

Kids Cup 2009 – 27. Juni

Bei den Vorbereitungen zum Kids Cup sind immer alle Helfer mit Herzblut dabei. Kids Cup das steht für lockere Atmosphäre, fairer Kampfgeist und vor allem kindliche Begeisterung für Ihren Sport und dieser Funke springt sofort auf Helfer und Zuschauer über.

Das Starterfeld war zwar nicht ganz so zahlreich wie im letzten Jahr, einige Kids sind anscheinend den Kinderschuhen entwachsen und machen jetzt die „richtigen“ Wettkämpfen unsicher, aber der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern.

Bei den Vorbereitungen zum Kids Cup stand, wie in jedem Jahr, auch in diesem Jahr die Diskussion über die Schwierigkeiten der Routen und Boulder im Vordergrund. So wurde lange probiert und nachjustiert, immer mal wieder ein Griff geändert oder gedreht, ein möglicher Längenzug entschärft bis Frank schließlich mit seinen Routen und Azad und sein Team mit den Bouldern zufrieden waren. Nach einer erneuten Testphase, in der die Routen und Boulder noch etwas schwerer geschraubt wurden und nach erneutem Feintuning waren die Tester eigentlich alle soweit zufrieden.

Ihr habt uns mal wieder eines besseren belehrt und wir müssen einsehen, dass wir euch mal wieder unterschätzt haben.

Der Zeitplan konnte fast akribisch eingehalten werden, es gab weder in den Routen noch in den Bouldern gefürchtete Längenzüge. Das perfekt eingespielte Team von Hauptschiedsrichter, Organisator und Ergebnisdienst sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Die professionelle Zeitmessung mittels PC und Bumper scheint einige Eltern stark beeindruckt zu haben. Vielleicht können wir im kommenden Jahr die Speedroute noch mit einer Startmatte ergänzen, um so auch internationalen Standards gerecht zu werden.

Bei den Teamspielen stand diesmal das Thema Golf auf dem Programm. Bernd hatte sich wieder mächtig ins Zeug gelegt um den Kindern einen spannenden Wettkampf zu bieten. Beim Abschlag galt es eine größtmögliche Weite zu erzielen. Beim zweiten Spiel waren Geschick und Genauigkeit gefordert. Von der Kombination aus PC und realem Golfequipment waren die Kinder restlos begeistert, was sich in den hohen Punktzahlen wiederspiegelte.

Die BRONX ROCK Kletterhalle bedankt sich bei allen Kids die sich der sportlichen Herausforderung gestellt haben. Aus Sicht der BRONX sind hier natürlich die Talente aus den Kinder- und Jugendtrainingsgruppen zu erwähnen.
Christian Range ist eher noch ein Rookie im Kletterzirkus, was Ihn aber nicht davon abhält sich mit seinen tollen Leistungen einen Platz unter den ersten Drei zu sichern. Henrike Hülshörster führt die Tabelle bei der U14 Fun klar an und geht als Favoritin auf den Gesamtsieg in die Sommerpause. Rica Naundorf ist schon eher ein „alter Hase“, was das Wettkampfklettern angeht. Sie startet in der hart umkämpften U14 Power Gruppe und möchte sich auch noch einen Platz auf dem Podest sichern.

Das Team der BRONX ROCK Kletterhalle freut sich schon auf 2010, wenn der Kids Cup hoffentlich wieder Station in der BRONX macht.